Geschichte

                Die Radecker Pass kommt aus Bergheim und wurde 1993 von Mario Hasenöhrl gegründet.                     Damals bestand die Gruppe aus 13 Perchten, einem Nikolaus und einem Guatzlmanderl.
                    Bis heute vergrösserte sich die Gruppe auf ca. 40 Aktive. Wobei wir besonders stolz auf                              unsere Kindergruppe mit 14 aktiven Mitgliedern im Alter von 6 bis 16 Jahren sind.            

                              Die verwendeten Masken sind aus Holz geschnitzt und fast alle  stammen von                                            Wolfgang Gangl aus St. Johann im Pongau.

Die Bekleidung besteht ausschließlich aus Schaf- oder Ziegenfell
 und wird von der Gerberei Felsberger in St. Johann im Pongau hergestellt.

Außerdem trägt jeder Maskenträger zwei Roßschwänze, die weder geflochten noch sonst irgendwie präpariert sind.

                       Wir verstehen uns als Brauchtumsgruppe und  vor allem als familienfreundliche Pass                                            bei deren Auftritten von klein bis groß jeder seinen Spass hat.